Die Mitglieder des Förderkreises

Fördern und Mitgestalten

Im Jahre 2011 gründete sich der Förderverein Stadtmuseum Weilheim i.OB e.V.

Die Mitglieder des Fördervereins begleiten seither mit großem Engagement und zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen die Bemühungen des Museums.

Erklärtes Ziel des Vereins ist es, die Sanierung und Umgestaltung des Stadtmuseums voranzutreiben, um das Museum zu einem modernen und zeitgemäßen Zentrum des kulturellen Lebens in Weilheim zu machen.

Werden auch Sie Mitglied und unterstützen Sie Ihr Museum!

Den Mitgliedsantrag sowie die Satzung des Fördervereins Weilheim i.OB. e.V. finden Sie im Anhang als PDF-Datei zum Herunterladen.

Mit einem geringen Jahresbeitrag können Sie die Ziele des Vereins unterstützen.

Mindestbeiträge

  • Einzelmitglied 30 Euro
  • Ehepaare 40 Euro
  • Firmen 40 Euro
  • Ermäßigter Beitrag 10 Euro

Der ermäßigte Beitrag gilt z.B. für Mitglieder des Heimat- und Museumsvereins, des Verschönerungsvereins, des Kunstforums Weilheim e.V., für Schüler, Studenten.

Auch einmalige Spenden sind sehr willkommen. Diese können Sie auf folgendes Konto des Vereins überweisen:

Spendenkonto

Sparkasse Oberland
Kontonummer: 32 166 019
Bankleitzahl: 703 510 30
IBAN: DE65 7035 1030 0032 1660 19

Kontaktadresse

Förderverein Stadtmuseum Weilheim i. OB. e.V.
z.Hd. Frau Ragnhild Thieler
Sonnwendstraße 10
82362 Weilheim

Die Paten erhalten eine Spendenquittung sowie eine Urkunde von Seiten des Fördervereins Stadtmuseum Weilheim e.V. und werden - falls gewünscht - auf der Beschriftungstafel Ihres Patenobjektes in der zukünftigen Dauerausstellung namentlich erwähnt.

Patenobejkt Nr. 1
Paten gesucht

Jörg Greimold

Thronende Madonna
Öl auf Holz,1523

Maßnahmen:
Trockene und feuchte Reinigung, Kittung und Retusche von Ausbruchsstellen.

Kosten:
350 Euro


Patenobejkt Nr. 2
Paten gesucht

Hans Krumpper

Engelskonzert
Holz mit Farbfassung, um 1620

Maßnahmen:
Festigung der Fassung, Reinigung, Leimung holzsichtiger Bereiche.

Kosten:
500 Euro


Patenobejkt Nr. 3
Patenschaft schon vergeben

Johann Sebastian Troger

Entwurf für eine Weilheimer Hausfassade
Öl auf Papier, 1774

Maßnahmen:
Reinigung, Festigung / Retuschen Fassung Rahmen, Einrahmung mit Abstandhaltern.


Patenobejkt Nr. 4
Patenschaft schon vergeben

Christoph Angermair

Hl. Barbara oder Katharina
Holz, um 1625

Maßnahmen:
Trockene Reinigung


Patenobejkt Nr. 5
Patenschaft schon vergeben

Zunftstange der Bäcker

Holz mit Fassung,18. Jahrhundert

Maßnahmen:
Festigung, Reinigung, Kittung und Retusche von Fehlstellen.


Patenobejkt Nr. 6
Patenschaft schon vergeben

Palmesel

Holz mit Fassung, um 1490

Maßnahmen:
Festigung, Reinigung, Kittung und Retusche von Fehlstellen.


Patenobejkt Nr. 7
Paten gesucht

Bartholomäus Steinle

Hl. Erasmus
Holz mit Fassung, um 1615

Maßnahmen:
Reinigung und Retusche.

Kosten:
400 Euro


Patenobejkt Nr. 8
Patenschaft schon vergeben

Bartholomäus Steinle

Hl. Nikolaus
Holz mit Fassung, um 1615

Maßnahmen:
Reinigung und Retusche, Festigung.


Patenobejkt Nr. 9
Patenschaft schon vergeben

Gerhard Neuerburg

Porträt Admiral Hipper
Öl auf Leinwand, 1915

Maßnahmen:
Reinigung, Festigung und Retusche Rahmen.


Patenobejkt Nr. 10
Paten gesucht

Hans Leinberger

Schmerzensmann
Holz mit Fassung, 1527

Maßnahmen:
Reinigung, Reduzierung/Abnahme vergrauter Überzug, Retusche.

Kosten:
900 Euro


Patenobejkt Nr. 11
Paten gesucht

Anton Mangold

Porträt des Museumsgründers Benedikt Höck
Öl auf Leinwand, 1887

Maßnahmen:
Reinigung, Neuspannen der Leinwand, Glanzausgleich der matten Flecken.

Kosten:
400 Euro


Patenobejkt Nr. 12
Paten gesucht

Porträt Anna Beutelrock

Öl auf Leinwand, 1840/50

Maßnahmen:
Reinigung, Schließen eines Risses, Neuspannen der Leinwand, Kittung und Retusche am Rahmen.

Kosten:
850 Euro


Patenobejkt Nr. 13
Patenschaft schon vergeben

Hans Degler

Christuskind
Holz mit Fassung, um 1620, Leihgabe des Landkreises Weilheim Schongau.

Maßnahmen:
Reinigung, Kittung und Retusche von Fehlstellen, Korrektur Verklebung rechter Mittelfinger.

Kosten:
1000 Euro


Patenobejkt Nr. 14
Patenschaft schon vergeben

Clemens Petel

Fassadenschrank
Holz mit Einlegearbeiten, 1587

Maßnahmen:
Verleimung gerissener und loser Holzbereiche, Reinigung, Konservierung der Metallbereiche, Retusche bestoßener Holzstellen.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Samstag:
10:00 bis 17:00 Uhr

Sonntag und Montag:
geschlossen

Eintritt frei

Kontakt

Stadtmuseum Weilheim i.OB
Marienplatz 1
82362 Weilheim i.OB

Telefon 0881 682-6000
E-Mail info@stadtmuseum-weilheim.de