Ausstellungen Archiv

Ein Kruzifix aus Holz an einer grauen Wand

Ausstellung

Schätze aus dem Museum
Neuerwerbungen 2023

15.12.2023 bis 13.01.2024

Ein Museum ist immer nur so interessant wie seine Sammlung. Denn anhand seiner Objekte kann das Museum Geschichten erzählen und so geschichtliche Entwicklungen erklären und nachvollziehbar machen.
Daher ist es wichtig die Sammlung zu pflegen und zu ergänzen.

Und auch ein kleines Museum kann hier mit eigenen Mitteln, mit Fördergeldern, mit Schenkungen und Leihgaben sowie mit der richtigen Portion Glück immer wieder interessante und wichtige Objekte neu erwerben.

Geflochtenes Objekt der Künstlerin

Ausstellung

auf besondere ART verbunden
Gertrud von Winckler

14.10.2023 bis 25.11.2023

In der Ausstellung zeigt Gertrud von Winckler mit ihren Schichtungen und Geflechten Räume auf, die in ihrer Netzstruktur fest verbunden, zugleich aber durchlässig und transparent sind. Verschiedene Blickwinkel tun sich auf und Bewegung entsteht beim Umschreiten der Objekte. Betritt dann der Betrachter den in langsame Bewegung versetzten Raum der Installation, findet er sich selbst eingebunden und vernetzt. So kann der Raum immer wieder neu erlebt werden.

Fotocollage dreier Skulpturen des Skulpturenweges

Sonderausstellung

Skulpturenweg Weilheim

26.09.2023 bis 07.10.2023

Modelle, Fotos, Texte, Filme und Installationen dokumentieren die Entstehung und Entwicklung des Weilheimer Skulpturenweges.

Zwei Fayencen mit figürlichen und ornamentalen Verzierungen

Ausstellung

Schätze aus dem Museum
Abschiedstournee

12.09.2023 bis 29.09.2023

Das Stadtmuseums muss ausgeräumt werden, damit die notwendigen Umbauarbeiten stattfinden können. In der Reihe „Abschiedstournee – Schätze aus dem Museum“ verabschieden sich die Kunstwerke von den Besuchern und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen im neugestalteten Museum.

Ab dem 16. Jahrhundert entstanden in Italien und Frankreich Keramikwerkstätten, die eine aus dem Vorderen Orient stammende Technik der Zinnglasur übernehmend, Keramikwaren mit einer milchig-weißen deckenden Glasur herstellten, die mit farbigem Dekor versehen werden konnten. Nach dem italienischen Produktionsort Faenza wurden diese Erzeugnisse Fayencen genannt. Im Bemühen, Gefäße herzustellen, die den begehrten chinesischen Porzellanwaren ähnelten, trugen ab dem 17. Jahrhundert insbesondere niederländische Werkstätten zur großen Popularität dieser Fayenceprodukte bei.

Ein Gemälde, das Gesicht einer Person

Ausstellung

Anton Mangold (1863-1907)
Neuerwerbungen

02.09.2023 bis 21.09.2023

Der bedeutendste Künstler Weilheims in der zweiten Hälfte des  19. Jahrhunderts war der Maler Anton Mangold. Zu seinem Leben und Wirken konnte das Stadtmuseum in den letzten Jahren zahlreiche Gemälde, Zeichnungen, Fotografien und Dokumente erwerben. Diese Neuerwerbungen werden in dieser Ausstellung das erste Mal der Öffentlichkeit vorgestellt.

Drei Stanglheilige Figuren

Ausstellung

Abschiedstournee - Schätze aus dem Museum im "Zwischenraum"

01.08.2023 bis 20.08.2023

Das Stadtmuseums muss ausgeräumt werden, damit die notwendigen Umbauarbeiten stattfinden können. In der Reihe „Abschiedstournee – Schätze aus dem Museum“ verabschieden sich die Kunstwerke von den Besuchern und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen im neugestalteten Museum.

Drahtspiel Assemblage Günter Nosch, Drahtspiel, Draht auf Karton, 40 x 46 cm, 2017

Ausstellung

Musik für Einstein
Zeichnungen und Assemblagen von Günter Nosch

08.07.2023 bis 26.08.2023

In seinen Zeichnungen und Assemblagen geht Günter Nosch dem Verhältnis von Bild, Schrift, Zeichen und Objekt nach. Mit den unterschiedlichsten Materialien entwirft er bislang unbekannte Systeme, die mit den Sehgewohnheiten und Erwartungshaltungen der Betrachtenden spielen. Fundstücke aus dem künstlerischen Alltag, Kabel und Drähte fügen sich zu rhythmischen Kompositionen, die die dingliche Welt mit dem Kosmos der Zeichen, Sprachen und Schriften verbinden.

Drei Kupferschmiedearbeiten

Abschiedstournee

Schätze aus dem Museum

09.06.2023 bis 24.06.2023

Das Stadtmuseums muss ausgeräumt werden, damit die notwendigen Umbauarbeiten stattfinden können. In der Reihe „Abschiedstournee – Schätze aus dem Museum“ verabschieden sich die Kunstwerke von den Besuchern und hoffen auf ein baldiges Wiedersehen im neugestalteten Museum.

Ein verschwommene Grafik mit dem Schrifftzug Wasser

Ausstellung

Wasser - Gemeinschaftsausstellung des Kunstforums Weilheim

29.04.2023 bis 03.06.2023

Wasser ist die Grundlage allen Lebens. Bäche, Flüsse, Seen, Feuchtgebiete und Meere sind Lebensraum einer Vielzahl von Pflanzen und Tieren und wichtige Bestandteile des Naturhaushaltes. Wir nutzen Wasser täglich zur Ernährung und zur Hygiene. Es bietet sich dabei eine riesige Spannbreite, wenn man sich auf das Thema einlässt. Natürlich ist auch die Verknappung dieses wichtigen Elements ein großes Thema, das uns die nächsten Jahre beschäftigen wird.

Buchcover, Leichte Allegorien, Skizzen

Buchvorstellung und Ausstellung

"Leichte Allegorien"
Jos Huber

21.04.2023 bis 25.04.2023

Der Maler Jos Huber stellt sein Buch "Leichte Allegorien" vor.

Malerei des Künstlers

Ausstellung

the welcome pain
Reiner Heidorn

11.03.2023 bis 15.04.2023

Neben umfangreicher Malerei zum Thema Botanik erstellte Reiner Heidorn in den letzten 12 Jahren auch eine Serie mit Mangabildern. Die Figur ist immer ein Mädchen im Nachthemd mit Katzenohren und Schwanz. Sie steht für das fragile Gesellschaftssystem, das von Konsum und vermeintlichem Wachstum genährt aber nicht gestützt wird.

Sommerliches Landschaftsbild

Ausstellung

Bäume Bäume Bäume
Monika Propach-Voeste

04.02.2023 bis 04.03.2023

Radierungen, Fotos, Fotocollagen, Aquarelle

Eine Arbeit der Künstlers (Karikatur)

Ausstellung

Landkreisspitzen - Karikaturen
Reiner Behrends

17.12.2022 bis 28.01.2023

Das Jahr 2022 in den Karikaturen des Weilheimer Tagblattes:

Reiner Behrends sieht sich als Vertreter der Kunstform politischer Karikaturen; als Verfechter der immer wichtiger werdenden demokratischen Kultur im Landkreis und darüber hinaus. In seinen Arbeiten finden sich zumeist Themen aus den Niederungen und Höhen der kommunalen Politik, Situationen bürgerlicher Sorgen und Bedenken, aber auch daraus resultierende Konflikte und Entscheidungen. Sein erklärtes Ziel hierbei ist, uns den aktuellen Zeitgeist kritisch-spitz, aber stets überparteilich und heiter gegenwärtig zu machen.

Lichtkunst in der Stadtmitte

Ausstellung

Lichtkunstfestival 3
im Stadtmuseum

14.10.2022 bis 26.11.2022

Im Zusammenhang mit den Lichtkunstfestival 3 findet eine Ausstellung mit den beteiligten Künstler:innen im Stadtmuseum Weilheim statt.

Hier sind bis zum 26.11.2022 Arbeiten, Dokumentationen und Videos von Philipp Geist, Romain Tardy, ruestungsschmie.de und Teresa Mar zu sehen.

Besticktes Tuche aus dunkelblauem Stoff

Ausstellung

Beate Oehmann
Die dunklen Tücher - Glück und Elstern

03.09.2022 bis 08.10.2022

Glückssymbole und Elstern tauchen als Motive in den neuen Textilarbeiten der Weilheimer Künstlerin Beate Oehmann auf. Sie werden auf großen Tüchern aus dunkelblauem und schwarzem Stoff umgesetzt: stets ausgehend von der Linie in einer einfachen Technik einfädig oder zweifädig über der Hand gestickt. Mit Nadel und Faden entstehen so extrem großformatige Zeichnungen. Auch gestickte Textzeilen von Ernst Jandl werden in diesen jüngst entstandenen Arbeiten zum bildfüllenden Ornament.

(Katja Sebald)

Öffnungszeiten

Dienstag bis Samstag:
10:00 bis 17:00 Uhr

Sonntag und Montag:
geschlossen

Eintritt frei

Kontakt

Stadtmuseum Weilheim i.OB
Marienplatz 1
82362 Weilheim i.OB

Telefon 0881 682-6000
E-Mail info@stadtmuseum-weilheim.de